Charles Fort: Wilde Talente
Details
Autor Charles Fort
Titel Wilde Talente
Seitenanzahl 318 Seiten
Sprache Deutsch
Oberkategorie Text; Buch; Dokument; E-Book; Magazin; Zeitschrift Text; Buch; Dokument; E-Book; Magazin; Zeitschrift
Kategorie Phaenomene
ISBN (10 oder 13) 978-3861502180
Erschienen 1998
Verlag Zweitausendeins
Format Hardcover
Zustand Sehr gut
Bestand 1
Bemerkung In seinem letzten Werk führt uns Charles Fort in die Welt der übernatürlichen Erscheinungen, der Poltergeister, verrückten Erfinder, Massenhysterien, Teleportationen und religiösen Mirakel. Fort berichtet u.a. von unerklärlichen Bränden, die an mehreren Stellen gleichzeitig ausbrechen. Das Feuer wütet im ganzen Haus und verschont nur ein Zimmer. Ausgerechnet dort wird ein Toter mit Brandverletzungen gefunden. Schrotkugeln und andere Objekte gehen in geschlossenen Räumen nieder, aber es gibt keine Löcher in der Decke und auch keine andere Erklärung für ihre Herkunft. Ein Pferd befindet sich plötzlich in einem Raum mit einer zu kleinen Tür. Man muss die Wand einreissen, um das Tier wieder herauszubekommen.

Charles Fort (1874-1902) arbeitete 27 Jahre lang daran, Material über Phänomene im Grenzland zwischen Wissenschaft und Phantastik zu finden: eine große Bandbreite von rätselhaften Fakten, Ereignissen und Entdeckungen, die peinlich genau in wissenschaftlichen Zeitschriften erwähnt, aber von der orthodoxen Wissenschaft ignoriert oder mir falschen Mitteln wegerklärt wurden, weil sie nicht ins dominierende Weltbild passen.
QR-Code
Bewerten
Noch nicht bewertet

Mehr Informationen + / -

Das könnte Sie auch interessieren. Kategorie: Phaenomene
Bernd Harder: Die übersinnlichen Phänomene im Test Bernd Harder: Die übersinnlichen Phänomene im Test
Grazyna Fosar, Franz Bludorf: Fehler in der Matrix Grazyna Fosar, Franz Bludorf: Fehler in der Matrix
Johannes von Buttlar: Die Methusalemformel Johannes von Buttlar: Die Methusalemformel
Hartwig Hausdorf: Bizarre Wirklichkeiten Hartwig Hausdorf: Bizarre Wirklichkeiten
Friedrich L. Boschke: Und 1000 Jahre sind wie ein Tag Friedrich L. Boschke: Und 1000 Jahre sind wie ein Tag



JFA-Medienverwaltung pro
(c) 2013 - 2019 by JF-Arbeitskreis - 483248 Zugriffe